Datenbereitstellung und Auswertungen

Daten, die den Zustand des Bodens beschreiben, sind eine wichtige Grundlage, um den Boden beurteilen und bewerten zu können.
Die Daten beinhalten wichtige Informationen über Böden und ihre Standorte.

 

Neben kleinräumigen speziellen Untersuchungen gibt es in Österreich umfassende bundes- und landesweite Bodenuntersuchungen, die zum Teil im Vollzug von Bundesrecht und Ländermaterienrechten sind. 

 

b5 verwaltet Bodendaten aus zwei österreichweiten Informationssystemen, Daten der Österreichischen Landwirtschaftlichen Bodenkartierung inklusive der digitalen Bodenkarte (eBod) und Daten des Bodeninformationssystems BORIS, das auch Bodendaten der Bundesländer verwaltet.
b5 stellt mit Einverständnis der Datenurheber Bodendaten bereit und führt anhand verschiedenster Fragestellungen Auswertungen durch. Themenkarten sowie Verschneidungen und Aufbereitungen von Karten in geographischen Informationssystemen (GIS) ergänzen das Leistungsspektrum.

 

Aufgrund der erweiterten Kompetenz des Netzwerkes sind medienübergreifende Betrachtungen mit Wasser, Luft möglich.

 

Daten und Auswertungen finden Verwendung 

  • in räumlichen Planungsverfahren (z.B. Erstellung von Umweltverträglichkeitserklärungen)
  • in EU-Reporting-Verpflichtungen (z.B. Kyoto-Protokoll)
  • als Referenzwerte für die Entwicklung analytischer Methoden
  • beim Aufbau von EU-weiten Informationssystemen
  • in transnationalen Projekten zur Bodenfunktionsbewertung (Interreg, Forschungsrahmenprogramm...)
  • in Dissertationen /Diplomarbeiten (Nährstoffe, Schadstoffe im Boden uvm.)

Datenzusammenstellungen bzw. Auswertungen werden gegen Aufwandersatz bereitgestellt.

Infobox

Für Auswertungen oder Fragen
>> Kontaktieren Sie uns

Fragen & Bestellung

Konkrete Datenbestellungen richten Sie bitte direkt an die beiden Informationssysteme.

Letzte Änderung: 03.08.2016